Schriftgröße anpassen: - A +
Kontrast umschalten: Kontrast umschalten Icon

Geriatrie (Altersheilkunde)

Die Erkrankungen in der Geriatrie werden bestimmt durch den Alterungsprozess eines Menschen u.a.:   
  • Nachlassende Gedächtnisleistung
  • Demenz,  Alzheimer
  • Depressionen, Psychosen, Neurosen
  • Mobilitätseinschränkungen
 
Eine ergotherapeutische Behandlung beinhaltet u.a.:
  • Hirnleistungstraining
  • Tagesstrukturierung
  • Mund-und Esstraining
  • ADL-Training (Üben von lebenspraktischen und alltagsrelevanten Handlungen)
  • Mobilitätstraining
  • Sturzprophylaxe
  • Präventionsangebote
   
Behandlungsmethoden können u.a. sein:
  • Spiraldynamik
  • Therapie in Anlehnung an das Bobath-Konzept
  • Computergestütztes Hirnleistungstrainig (COGPACK)
  • Entspannungstechniken
  • Thermische Anwendungen/ Paraffin-Bad
  • Wahrnehmungsschulungen
  • Anleitung von Angehörigen

Betreuungsangebote nach § 45a Abs. 1 SGB XI i. V. m. §§ 3bis 5 BetrAngVO für Menschen mit eingeschränkter Alltagskompetenz
  
Das niedrigschwellige Betreuungsangebot wird als Einzel-oder Gruppenangebot und zur Unterstützung für Angehörige angeboten.
             
Einzelbetreuung: 
 
Je nach individuellem Bedarf findet die Einzelbetreuung innerhalb als auch außerhalb der Wohnung des Betroffenen statt.
 
Gruppenangebot:
 
Die Betreuungsgruppe bietet mit ihrem milieuorientierten Ansatz einen Ort, wo vor allem soziale Kontakte ermöglicht werden und durch gemeinsame Gruppenaktivitäten Selbstwertgefühle gestärkt werden.
 
Unterstützung für Angehörige:
              
Das Angebot dient der Entlastung von Angehörigen und Bezugspersonen und fördert den Austausch von Betroffenen.     
 
 
Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden. OK Infos